AKTUELL

Schirmherrschaft

Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Wir bedanken und freuen uns sehr, dass Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Schirmherrschaft über das 5. Internationale Musikfestival Koblenz übernehmen wird.
Wir bedanken uns für das Vertrauen der Landesregierung!

Stadt Koblenz Mitveranstalter des 5.IMUKO

"Kulturregion Mittelrhein"

Mitveranstalter des 5. IMUKO Festivals ist in diesem Jahr die Stadt Koblenz, die mit dem neugegründeten Kulturbündnis „Kulturregion Mittelrhein“ den Grundstein für eine starke kulturelle Zusammenarbeit mit Städten der Region zwischen Rhein, Mosel, Wied und Lahn gelegt hat. Neben Koblenz werden auch Andernach,Bendorf, Mayen, Lahnstein und Neuwied zum Schauplatz hochkarätiger Kulturveranstaltungen im Rahmen des 5. Internationalen Musikfestivals Koblenz. Wir freuen uns sehr und bedanken uns für das Vertrauen des Kulturdezernat Koblenz!

Förderung Kultursommer Rheinland- Pfalz

Juni 2018

Wir bedanken uns sehr für die großartige Unterstützung des 5.IMUKO 2018 durch den Kultursommer Rheinland – Pfalz, der Stiftung Rheinland -Pfalz für Kultur

Glanzvolle Eröffnungsgala IMUKO 2018

12.7.2018 19,30Uhr Schloss Namedy

“Zwischen Nostalgie und Vision”

In der glanzvollen Eröffnungsgala, am Donnerstag, 12. Juli, um 19:30 Uhr, auf Schloss Namedy spannt Benedict Kloeckner gemeinsam mit der Pianistin Danae Dörken einen kontrastreichen musikalischen Bogen zwischen den Jahrhunderten. So erklingen romantische Werke von Robert Schumann bis hin zur „Humoresque“ von Mstislaw Rostropowitsch, einem der bedeutendsten Cellovirtuosen des 20. Jahrhunderts.

Standing Ovations in Schloss Montabaur

24.09. 2017 17.00 im Rittersaal

“Wahnsinn und das in Montabaur, das ist kulturell eine andere Welt”, diese Euphorie äußerte eine Zuhörerin….. Die Affinität des Gründers des Koblenzer Musikfestivals für Montabaur kommt nicht von ungefähr, Benedict Kloeckner hat nach acht Jahren am Musikgymnasium dort sein Abitur gemacht. Keine Geringeren als Sir Simon Rattle und Daniel Barenboim haben ihm bemerkenswerte Perfektion, eine absolute Kontrolle der Technik, Intonation und Farbigkeit im Cellospiel bescheinigt. Musikalische Superlative zeichneten auch die anderen vier jungen Künstler aus. Der Pianist Vassilis Varvaressos war mit 14 Jahren jüngster Gewinner des YCA in New York und wurde sogar von Barack Obama ins Weiße Haus eingeladen, Der “Weltbürger” mit griechischer Mutter und japanischem Vater, Noe Inui kann ebenfalls mit höchsten Auszeichnungen kokettieren. Timothy Ridout ist der erste britische Violaspieler der je den berühmtesten Wettbewerb der Welt den “Tertis Competition” auf der Isle of Man gewonnen hat. Der begnadete Violonist William Hagen wird in dieser Woche unter dem Dirigat von Christoph Eschenbach Korngolds Violinkonzert in der Alten Oper spielen. Und sie alle waren in Montabaur. Da ist die Euphorie ganz und gar nicht fehl am Platze. Das Publikum, das am Ende minutenlangen Beifall spendete, genoss den konzertanten Leckerbissen im Schloss.. .Kongeniale Spielfreude bei aller technischen Perfektion spiegelte sich in den Darbietungen wider… Die “kulturell andere Welt” hat am Sonntagabend im Rittersaal auf Schloss Montabaur Einzug gehalten. Hans Peter Metternich WWZeitung vom 26.9. 2017

William Hagen erstmalig beim IMUKO

William Hagen spielt für Bouchkov

Wir sind sehr glücklich, dass der begnadete Geiger William Hagen für Marc Bouchkov ganz kurzfristig einspringen konnte, obwohl er mit Christoph Eschenbach in der Alten Oper in Frankfurt noch in der gleichen Woche das Korngold Konzert spielen wird.
Wir freuen uns sehr!!

Umjubelter Auftakt des IMUKO in Sayn

2.9.RZ Sauer Kaulbach

“…Das Auftaktkonzert in der Gießhalle der Sayner Hütte und im vierten Jahr seiner Existenz weckt jedenfalls schönste Erwartungen…Dafür sorgt vor allem der israelische Pianist Boris Giltburg am Flügel, der im Jahre 2013 Sieger beim Reine Elisabeth Wettbewerb war. Er befeuerte diesen wilden, mit Zitaten von Beethoven bis Mahler angereicherten Stilmix gnadenlos und kostete ihn aus, Ihm zur Seite stehen der junge ungarische Trompeter Támas Palfálvi als souveräner, durch absolute Intonationsreinheit glänzender Partner, und ein Orchester, das sich inspiriert auf dieses grotesk gesteigerte musikalische Spiel einlässt. …Genauso passend sind die 2008 komponierten “Violoncelles Vibrez “ von Giovanni Sollima. Sollima weiß was Cellisten wünschen —So ein Stück ist ein gefundenes, Jubel produzierendes Fressen für Benedict Kloeckner und den seinerseits sich in den renommierten Häusern weltweit tummelnden Jeróme Pernóo… Zum federleichten Luftballon wird das Bravourstück “Navarra” von Pablo de Sarasate mit Eldbjörg Hermsing und Stephen Waarts.. graziös und temperamentvoll, trittsicher trotz aller virtuos angehäuften Triller und Doppelgriffe in allen Lagen”.

4.Internationales Musikfestival Koblenz

31.August - 15.Oktober 2017

“Koblenz klingt international”: Weltoffenheit und kulturelle Vielfalt – das ist die Kernbotschaft des diesjährigen Internationalen Musikfestival Koblenz.

24 Musiker, die aus der ganzen Welt als Gäste zu uns kommen, werden uns mit ihrem energetischen Spiel bereichern und als Botschafter in der Ferne das Interesse an unserer schönen Region wecken. Gerade heute braucht Europa den Enthusiasmus der Kunst! Musik ist dabei die gemeinsame Sprache , die über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg verbindet. Unseren kulturellen Reichtum, verdanken wir nicht zuletzt der Neugier, der Weltoffenheit und dem weiten Horizont der Künstlerinnen und Künstler, die schon zu einer Zeit Inspiration im interkulturellen Austausch fanden, als Europa, wie wir es heute kennen, lieben und leben, noch nicht einmal als Utopie am politischen Horizont erkennbar war.

Stattfinden kann dieses Festival der Extraklasse allerdings nur Dank der wunderbaren ideellen und finanziellen Unterstützung musikbegeisterter Menschen und kunstsinniger Unternehmen aus der Region. Das erfüllt mich mit großer Dankbarkeit und Vorfreude!
Erstmalig werden das Georgische Kammerorchester unter der Leitung seines Chefdirigenten Ruben Gazarian und das Landesjugenorchester Rheinland- Pfalz mit dabei sein, die dem Festival noch eine ganz besondere Note geben werden.

Seien sie mit dabei, und freuen Sie sich auf die besonderen Momente und die wunderbaren Begegnungen mit Künstlern aus aller Welt beim 4. Internationalen Musikfestival Koblenz!

Benedict Kloeckner
Künstlerischer Leiter

> more

Echo Klassik 2017

Linus Roth

Wir freuen uns sehr, dass unserem Festivalkünstler Linus Roth der Echo Klassik 2017 für die Konzerteinspielung von Tschaikowsky und Schostakovich mit dem London Symphony Orchestra zugesprochen wurde.

Tonali Preisträger Echo Klassik 2017

31. Juli 2017

Es freut uns sehr , dass unser Kooperationspartner Tonali Preisträger des Echo Klassik 2017 ist.

PwC-Stiftung Jugend·Bildung·Kultur

Juli 2017

Wir freuen uns sehr über die großzügige Unterstützung der PwC-Stiftung!

Kooperation "Concerts and Opera"

Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit Concerts and Opera und die Social Media Unterstützung von Domniki Papathanassiou.Herzlichen Dank!

Stadt Koblenz

Herzlichen Dank an das Kulturdezernat Koblenz für die wertvolle Unterstützung des Festivals 2017!

Herzlichen Dank!

Die großzügige Unterstützung der Firma Blasius Schuster KG für das 4. Internationale Musikfestival Koblenz erfüllt uns mit großer Freude und Dankbarkeit!

Herzlichen Dank!

Wir freuen uns sehr, dass die Firma Lenz & SAAS Immobilienanlagen GMBH das 4. Internationale Musikfestival großzügig unterstützt!

Grandioser Erfolg des 3. I.M.F.K.

Herzlichen Dank!

Großen Dank vor allem an alle Sponsoren, teilnehmende Künstler und vor allem auch an das begeisterungsfähige Publikum. Der Blick zurück macht uns dankbar und lässt uns zuversichtlich und erwartungsfroh auf 2017 schauen! Bleiben sie uns auch im Neuen Jahr gewogen, und freuen sie sich wieder auf wunderbare Momente mit spannenden Konzertereignissen im September und Oktober 2017.Als festliches Finale des Festivals wird am 15.10.2017 in der RheinMoselHalle Koblenz gemeinsam mit dem Landesjugendorchester Rheinland Pfalz unter dem Dirigat von Nicholas Milton das Elgar Cellokonzert und die Westsidestory von Leonard Bernstein aufgeführt werden.

"Stürmischer Publikumsjubel"

Finale IMFK im Schloss

“Für die einen war es der Start in die neue Konzertsaison für die anderen das Finale und für beide ein in stürmischem Publikumsjubel mündender Erfolg. ..Der Geiger Nicolas Dautricourt und der Pianist José Gallardo machen aus Dvoraks Romanze träumerische Minuten, Gallardo erlaubt der Geige ihre meldodischen Linien zart zu spinnen. …Beim Divertimento von Glinka übernimmt das Klavier die Singstimme, im Konzert Danae Dörken, Kirill Troussov und Franziska Hölscher (Violine),Eivind Ringstad (Viola), Henri Demarquette (Cello) und der virtuose Kontrabassist Edicson Ruiz finden reichlich Stoff für die ganze Palette der Gefühle und nutzen ihn mit Hingabe. Und dasTräumen geht weiter zu Howard Blakes Fantasy mit Howard Blake am Klavier farbig. filmmusikalsich anmutent mit flirrenden Streichermotiven, einem sich derb gebärdenden Bass und expressiven Gesängen von Cello und Viola. ..die .durch elegant geführte Stimmführung gefallende Sopranistin Sophie Witte als Titania,,,Leidenschaftlich und oder folkloristisch konterkariert wird dieses träumerische nun zur schönen Wehmut intensivierte Singen in Dvoraks Klavierquintett. Tianwa Yang stürzte sich als Primaria in dieses dynamisch sich aufladende Wechslebad der Gefühle. Einen starken Partner hat sie mit Kloeckner am Cello , Nicolas Dautricourt an der Geige und vor allem mit von Dvorak wohlbedachten Bratsche Lech Uszynskis als sinfonische Opulenz sichernde Mittelstimme. Momo Kodama reiht sich am Klavier nahtlos in diese Schubertsche Lyrik und Brahmssche Dramatik in böhmische Spätromantik transformierende Schwelgerei.” RZ Sauer Kaulbach 6-10-2016

"Musikalische Überflieger"

IMFK startete mit Verve

…Umwerfend ist der Geiger Kyrill Troussov….Danae Dörken unterlässt alle Versuche mit dieser Geige, die sich da virtuos wie elegant und allen technischen Tücken zum Trotz atemberaubend schnell gebärden darf, zu konkurrieren…Absolutes Highlight des Abends ist das Trio a-Moll,op.50 von Tschaikowsky..Der durch seine schier unerschütterliche Souveränität Sicherheit ausstrahlende Pianist José Gallardo, die vor Energie förmlich vibrierende Geigerin Tianwa Yang und der ob seiner Klangschönheit für das “Pezzo elegiaco” prädestinierte Cellist Benedict Kloeckner wachsen in den beiden ausschweifenden Sätzen zu nahtloser Einheit zusammen. Das lädt die Dramatik des ersten Satzes mit seinen elegischen Klagen und heftigen Ausbrüchen so intensiv wie explosiv auf und macht aus den zwölf Liedvariationen des zweiten Satzes ein bravoröses Feuerwerk, das verdiente Bravi Rufe im Saal zündet” RZ Sauer Kaulbach

"András Schiff presents"

..“Ausnahmesolisten präsentieren Duo-Sonaten des Meisters….Cellist Benedict Kloeckner gibt im lyrischen ersten Satz der A-Dur Beethoven Sonate den hinreißend schlanken, singenden Ton an, bevor er sich für das Scherzo auf einen synkopisch gespannten Dialog mit Roman Rabinowitsch einlässt. Beide offenbaren ebenso viel technische Brillanz und Spielfreude wie die anderen Akteure eines umjubelden, ausverkauften Konzertabends” 30.9.Feuilleton Generalanzeiger Gunhild Lohmann

Eröffnungskonzert absolutes Highlight

17.09. Schloss Oranienstein

“Acht junge Weltklassemusiker rissen das Publikum in der ausverkauften Schlosskapepelle zu Begeisterungsstürmen hin…Sie spielten hochkonzentriert, schienen permanent unter Strom zu stehen, hatten einen unglaublich guten Kontakt zueinander und reagierten wie durch geheime Zeichen aufeinander..Unter großem Jubel verabschiedeten die Zuhörer acht großartige Musiker, die in Oranienstein für ein absolutes Highlight der Saison gesorgt haben.” RZ Lahn Andreas Müller

"Eivind Ringstad springt ein"

BBC "New Generation Artist 20

Das Internationale Musikfestival Koblenz freut sich sehr, dass der Gewinner des Eurovision Wettbewerbs in Wien und der “New Generation Artist 2016 des BBC Radio3“für den kurzfristig erkrankten ViolaspielerTimothy Ridout mit seiner Guadagnini Viola von 1768 einspringt.

raumkontakt _werbeagentur

Großen Dank an das fantastische Team von raumkontakt für die außergewöhnliche Kreativität und ihr großzügiges Sponsoring.

Julia Seitz (SWR Musikredaktion)

Wir freuen uns sehr über die Mitarbeit von Frau Julia Seitz, die das Festival 2016 mit strukturierten und kreativen Ideen effektiv mitbegleiten wird.

Volksbank Koblenz - Mittelrhein eG

Wir freuen uns sehr, die Volksbank Koblenz – Mittelrhein in dem Kreis der Sponsoren des Festivals 2016 begrüßen zu dürfen und danken sehr für das großzügige Engagement!

Sektkellerei Hans Sartor

Wir freuen uns sehr, dass die Sektkellerei Sartor auch das 3. Internationale Musikfestival Koblenz unterstützen wird.

Hakvoort Gruppe BMW

Mit großer Freude und Dankbarkeit geben wir bekannt, dass die Hakvoort Gruppe BMW auch das 3. Internationale Musikfestival Koblenz unterstützt.

Unit:Consult

Herzlichen Dank an die Firma Unit: Consult für die erneute großzügige Unterstützung des jungen Festivals.

ATAG Klöckner & Cie

Herzlichen Dank auch an die Firma ATAG für ihre erneute tolle Unterstützung des Internationalen Musikfestivals Koblenz.

Medienpartner Rhein-Zeitung

Jetzt Tickets sichern

Sichern Sie sich ab sofort Karten für das Konzert Ihrer Wahl beim Internationalen Musikfestival Koblenz unter:

Hotline: 0651 / 97 90 777, Montag bis Samstag 9.00 bis 18.00 Uhr!

www.ticket-regional.de

Standing Ovations und riesiger Beifall

Galakonzert der Exzellenz

Exzellente künstlerische Darbietungen machten den Sonntagmorgen im kurfürstlchen Schloss für die zahlreichen Besucher zu einem unvergesslichen Erlebnis. Musik von Schubert, Rachmaninov, Bazzini, Vitaly, Chopin und Piazzola lud zum Träumen ein und machte große Lust auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!

Umjubeltes Abschlusskonzert

RheinZeitung 29.9.15 Sauer Kaulbach

Schumann Klavierquintett wird zur rein weiblichen Angelegenheit …fünf Musikerinnen die das Zwiespältige des Werks ebenso behutsam wie dynamisch herauspräparieren auf der Grenze zwischen Traum und Tragik, Schönheit und Schwermut,…von bezwingender Intensität..und .geballter Energie im Finalsatz…Beim Tschaikowskischem Sextett bereiten Kirill Troussov, Marc Bouchkov Violine, Lech Uszynski, Lea Hennino, Viola, Benedict Kloeckner und Hermine Horiot lustvoll ein orchestrales Klangerlebnis. Die “ sechs selbstständigen Streicher” die Tschaikowsky vorschwebten… sind hier mustergültig vereint. Die beiden letzten Sätze laden ein mit russischen Folkloremotiven zu temperamentvollen Ausleben ein, zur Freude des jubelnden, gar nicht festivalmüden Publikums.” Lieselotte Sauer Kaulbach

Etwas Großartiges hat begonnen

“Das Internationale Musik Festival Koblenz” Eine neue Generation herausragender Künstlerinnen und Künstler. Ein junges Festival. Stimmungsvoll und bewegend – mit einer sehr lebendigen neuen und frischen Atmosphäre, die dem Selbstverständnis dieser jungen Profis entspricht.

5. Internationales Musikfestival Koblenz "Gegen den Strich"

12. Juli - 23. September 2018

Vom 12. Juli bis 23. September bringt das 5. Internationale Musikfestival Koblenz Stars der Klassik in die Kulturregion Mittelrhein in die schönsten Konzertorte zwischen Rhein, Mosel und Lahn. Unter dem Motto “Gegen den Strich” werden besonders Komponisten und Künstler gewürdigt, die sich, manchmal unter Lebensgefahr, dem Zeitgeist, dem Opportunen oder Diktaturen widersetzt haben, um sich selbst und ihrer Kunst treu zu bleiben. Die Relevanz der Musik als Spiegel und Korrektiv der Gesellschaft bleibt auch gerade heute aktuell und bewegt.
Weltweit gefragte Spitzenmusiker, eine Weltmeisterin im Tanz sowie das renommierte Münchner Kammerorchester werden Ihnen mit ihrem energetischen Spiel und spannendem Programm unvergessliche Momente schenken. Krönender Abschluss des Festivals wird das Benefizkonzert zugunsten von HELFT UNS LEBEN für Kinder und Familien in Not sein. Das Münchner Kammerorchester unter der Leitung von Jonathon Heyward wird,gemeinsam mit sechs Solisten des IMUKO, Werke von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Felix Mendelssohn-Bartholdy präsentieren.
Jugendarbeit wird beim Internationalen Musikfestival Koblenz konsequent mit eingebracht. Mit den Kooperationspartnern “Rhapsody in School” und TONALi TOUR bringt das Festival begeisternde Musiker direkt in die Schulen, um den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, hautnah Musik zu erleben und dabei selbst kreativ tätig zu werden. Getreu dem TONALi Konzept: „Musiker suchen ihr Publikum und Publikum findet Musiker“ bringen die TONALi Konzerte Schüler ins Konzert – in diesem Jahr verstärkt von der Schauspielerin Katja Riemann.
Mit unseren familien- und jugendfreundlichen Preisen wollen wir es ermöglichen, dass möglichst viele Menschen unser Festival der Extraklasse erleben können.

Entdecken Sie gemeinsam mit uns das IMUKO 2018

Grußwort

Sehr geehrte Herren und Damen,
liebe Freunde und Freundinnen der klassischen Musik,

bereits zum 5. Mal findet das Internationale Musikfestival Koblenz unter der künstlerischen Leitung des Cellisten Benedict Kloeckner statt und ich freue mich,dass es auch in diesem Jahr, gefördert durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz,das kulturelle Leben in Rheinland-Pfalz an vielen malerischen Spielstätten am Mittelrhein bereichert. Sehr gerne habe ich die Schirmherrschaft über das Festival übernommen.Mitveranstalter des Festivals ist in diesem Jahr die Stadt Koblenz, die mit dem neugegründeten Kulturbündnis „Kulturregion Mittelrhein“ den Grundstein für eine starke kulturelle Zusammenarbeit mit Städten der Region zwischen Rhein, Mosel, Wied und Lahn gelegt hat. Denn neben der Confluentes-Stadt werden auch Andernach,Bendorf, Mayen, Lahnstein und Neuwied zum Schauplatz hochwertiger Kulturveranstaltungen im Rahmen des 5. Internationalen Musikfestivals Koblenz. Das Festival richtet sich an Klassik begeisterte aller Altersklassen und arbeitet auch in diesem Jahr wieder zusammen mit dem Kulturbildungsprojekt „TONALi TOUR“, das es sich zum Ziel gesetzt hat, junge Menschen für klassische Musik zu begeistern.Ganz besonders freut es mich, dass ein Benefizkonzert zugunsten von HELFT UNS LEBEN für Kinder und Familien in Not den Abschluss des Musikfestivals bildet. Das Münchner Kammerorchester unter der Leitung von Jonathon Heyward wird,gemeinsam mit sieben Solisten des Internationalen Musikfestivals, Werke von Johann Sebastian Bach, Robert Schumann und Felix Mendelssohn-Bartholdy präsentieren.Seit über 25 Jahren fördert das Land Künstler, Künstlerinnen und kulturelle Veranstaltungen im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz. Der Landesregierung ist es ein großes Anliegen, die Vielfalt der kulturellen Angebote im Land zu stärken und sie für alle interessierten Bürger und Bürgerinnen zugänglich zumachen. Allen Konzertbesuchern und Konzertbesucherinnen wünsche ich genussvolle Stunden und viel Freude an diesen hochkarätigen Musikerlebnissen. Seien Sie dabei und lassen Sie sich verzaubern, wenn vom 12. Juli bis zum 23. September 2018 international gefeierte Klassikstars das schöne Mittelrheintal mit ihren Konzerten begeistern.

Malu Dreyer

Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz

Grußwort

Liebe Musikinteressierte und Klassikfreunde,

Musik verbindet!

Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, in der sich neu gebildeten Kulturregion Mittelrhein eine gemeinsame Konzertreihe unterstützen zu können, die eine große Bereicherung unseres gemeinsamen Kulturangebots darstellt. Die beteiligten Städten haben sich zum Ziel gesetzt, mit kulturellen Highlights generationenübergreifend ein breites Publikum anzusprechen. Mit dem jungen, äußerst talentierten und bereits international erfolgreichen Cellisten Benedict Kloeckner als künstlerischem Leiter kann von Juli bis September 2018 ein Veranstaltungsprogramm realisiert werden, dass sicher ein Klangerlebnis für die Liebhaber und Entdecker klassischer Musik in der Mittelrheinregion wird. Im Verbund mit der Förderung durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz findet das 5. Internationale Musikfestival Koblenz unter der Mitwirkung von passionierten, international auftretenden Musikern an attraktiven und imposanten Spielstätten in den kooperierenden Städten des Mittelrheins Andernach, Bendorf, Lahnstein, Mayen, Neuwied und Koblenz statt und bereichert so den mittelrheinischen Kulturraum. Den krönenden Abschluss bildet ein Benefizkonzert von HELFT UNS LEBEN zugunsten von Familien und Kindern in Not. Die parallele Einbindung des Projekts „TONALI TOUR“ an Schulen schafft den Brückenschlag zu kultureller Bildung eines jugendlichen Publikums und ermöglicht Schülerinnen und Schülern sowohl Klangerlebnisse mit klassischer Musik als auch konkrete Erfahrungen in kultureller Veranstaltungsorganisation. Wir bedanken uns bei allen Förderern und Unterstützern und wünschen den Konzertbesuchern inspirierendes Hörvergnügen bei eindrucksvollen Musikveranstaltungen in wundervollem Ambiente!

Ihre PD Dr. Margit Theis-Scholz

Kulturdezernentin der Stadt Koblenz